Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Ihr guter Stern auf allen Straßen

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 315)
  • Autor
    Beiträge
  • #2113
    Avatar-FotoSechskommadrei
    Teilnehmer

    ein Foto der Behausung

    Ist in der Mache, ich werde bei der obersten Forumsleitung die Freigabe für einen eigenen Fred beantragen …

    Bodenwerder: klimaneutral seit 1963!

    #2114
    Avatar-FotoSechskommadrei
    Teilnehmer

    Ich hatte mal einen 450 SLC 5.0

    … der sich im Vergleich zum 200D/8 quasi mit Lichtgeschwindigkeit bewegt haben muss – zwischen Berlin und Potsdam ist mir vor längerer Zeit der Nachfolger vor die Linse gefahren, und ich finde den nach wie vor auch ziemlich gut:

    Bodenwerder: klimaneutral seit 1963!

    #2115
    Avatar-FotoBWQ .
    Teilnehmer

    Ich hatte Anfang der 90er mal einen 280SLC in blau mit beigemessen Leder. Leider hat der Rost das letzte Rennen gewonnen. Alles in Allem, ein sehr skurriles Gefährt. Interessant finde ich, dass damals die Bodengruppe verlängert wurde um ein anständiges Platzangebot zu erzielen.

    #2116
    Avatar-FotoSechskommadrei
    Teilnehmer

    Ich hatte Anfang der 90er mal einen 280SLC

    Den 280er hatte ich vor ein paar Jahren als SL:

    Ein super schönes Auto, leider mit dem falschen Motor – mit der Zeit hab ich doch einen Achtzylinder unter der Haube vermisst und ihn wieder in Schwabenländle verkauft.

    Bodenwerder: klimaneutral seit 1963!

    #2117
    Avatar-FotoNordlicht
    Teilnehmer

    Alles gut, Herr Servatius, Ihre Begeisterung für den BMW-Reihensechser teile ich uneingeschränkt … … und zum Glück kann man das eine tun, ohne das andere zu lassen ? Weiß-blaue Grüße 6,3

    Wow, hier tun sich ja ungeahnte Schätze auf, erster M5 ??

    #2266
    Avatar-FotoNordlicht
    Teilnehmer

    Moin,

    wieso erscheint hier plötzlich ein Beitrag von mir unter jetzigen Zeitpunkt, den ich vor ein paar Tagen geschrieben habe und der dann im Nirwana  „Verschwunden“ ist??? Seltsame Spiele hier…

    Mfg Ulf.

    #2271
    Avatar-FotoSan Remo
    Administrator

    Nein, nicht seltsam sondern ich habe ihn in den Tiefen des Forums entdeckt und aktiviert, ich denke es war in Ordnung, oder?  Also keine „Zauberei“?

    Grüße aus der Kaffee Küche  San Remo

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 10 Monaten von Avatar-FotoSan Remo.

    So lange ich hier was zu sagen habe, wird es kein Formel 1 Rennen in Bodenwerder geben! Bernie Ecclestone NZZ vom 24.07.2020

    #2276
    Avatar-FotoNordlicht
    Teilnehmer

    San Remo, der „Zauberer vom Forum“ (Grins).

    #4261
    Avatar-FotoGaudeamus Igitur .
    Teilnehmer

    Hochverehrte Damen,
    sehr geehrte Herren,
    geschätzter Herr Servatius,

    in einem thread über die älteste Automobilmarke ihre Verzückung zu einer weiteren süddeutschen Automobilmarke zum Besten zu geben schmerzt mein Mercedes Herz. Platte Konter wie „die wußten schon warum sie einen Vierzylinder in ihren Formel 1 Renner eingebaut haben“, oder „bei einem Unfall ist das zum Fahrer hingewandte Cockpit nur etwas für’s Auge“ sind nicht meine Welt. Ich will stattdessen versuchen Sie und die Leserschaft mit der Geschichte eines unserer Mercedes-Benz Fahrzeuge von der Mercedes-Benz Welt zu faszinieren.

    An anderer Stelle hatte ich bereits erwähnt, daß die Größe meiner Familie nicht dem gemeinen statistischen, bundesdeutschen Durchschnitt entspricht. So haben unsere Söhne an einem sonntäglichen Mittagstisch im Jahre 2008 ihren Kummer vorgetragen, daß unser damaliger „Kinderwagen“, einer Mercedes-Benz CLC, ihre Mobilitätsanforderungen nicht mehr allein abdecken kann. Zumal unser letztgeborener auch auf bestem Weg war, ebenfalls bald den Führerschein zu besitzen. Ausführlich haben wir das für und wider eines weiteren „Kinderwagens“ besprochen. Meine Frau konnte den Wunsch der Buben gut nachvollziehen. Ich erkannte schnell, daß bei den herrschenden Mehrheitsverhältnissen am Mittagstisch Widerspruch keine Aussicht auf Erfolg hat. Zur Schadensbegrenzung für die Haushaltskasse und weil für die urbane Mobiliät überaus zeitgemäß habe ich den smart fortwo in die Diskussion eingebracht. Der ist direkt bei meiner Frau mit unterstützt mit einer eindeutigen Handbewegung und der Bemerkung abgeprallt, daß sie so ein hässliches Ding keinesfalls vor unserem Haus stehen haben möchte. Und überhaupt sei der Preis für so eine Kecksdose völlig überzogen. Donnerwetter, das hätte ich so nicht erwartet. Wir haben uns alle dafür ausgesprochen, das Thema eine Woche lange aufzuschieben, damit sich jeder seine Gedanken machen kann.

    Beim Mittagstisch eine Woche später hat jeder seine Vorstellungen vorgetragen. Kein einziges Auto hat wirkliche Begeisterungsstürme ausgelöst. Bis ich die Baureihe W201, den 190er in die Runde geworfen habe. Schon damals hat diese Baureihe ausgezeichnet, daß sie gerade bei jungen Menschen großen Zuspruch findet, ja geradezu Kultstatus besitzt. Herr Servatius, welchem BMW würden Sie diese Eigenschaft zusprechen wollen? Na eben, vielleicht mit Ausnahmen des E30 M3 keinem. Aber warten Sie ab, wie meine Geschichte weitergeht. Selbst meine Frau konnten diesem Vorschlag etwas positives abgewinnen. Ich erinnere mich an Worte wie grundsolide, geräumig, sicher, ein Gesicht in der Menge u.w.m.

    Also gut, die Suche konnte beginnen. Ein Auto kauft die Familie Igitur aber eben nicht mal so. Auch hier kann man sich ein bisschen Mühe geben und nicht gleich den ersten Besten nehmen. Nach mehreren erfolglosen Besichtigungen wurden wir fündig. Ein Fahrzeug eines leibhaftigen Lottomillionärs, der sich im Jahr 1990 seinen automobilen Lebenstraum erfüllt hat stand zum Verkauf. Es war ein 190E 2.5-16 mit #gönndir Vollaustattung. Sein damaliger Traumwagen schlechthin und eben kein BMW 0815er, sehr geehrter Herr Servatius!


    Bild: Seit Anfang 2010  bei uns, unser Baby

    Man muss sich in die damalige Welt zurückversetzen. Die historische Rennerfolge von Mercedes-Benz wurden wieder greifbar. Was Ende der 70er Jahre mit den Langstreckenrennen begann führte Ende der 80er Jahre zu einer Wiederauferstehung der legendären Silberpfeile im Rahmen der FIA GT Meisterschaft. Die ausgedörrte Seele der Kunden lechtzte nach überlegender Leistung. Und plötzlich stand ein Fahrzeug, das all diese Eigenschaften erfüllte bei jedem Mercedes-Benz im Verkaufsraum. Der Mercedes-Benz 190E 16V. Hinter vorgehaltener Hand munkelte man damals, daß manche Bestellung nicht mehr in Zuffenhausen, sondern in Stuttgart landete. Der „normale“ 911er damals, war ja der 911 SC, gähhhnn.

    Der „Kinderwagen 2“ erfüllte neben seiner Kernaufgabe auch die Funktion unsere Buben das Hobby der automobilen Fahrkultur näher zu bringen. Baby wurde deshalb äußerst sorgsam bewegt und immer pfleglich behandelt. Wir fanden auch schnell Zugang zu einen speziellen Markenclub, dem http://www.mb-w201-16.de. Es ist mit rund 100 Mitgliedern der kleineste aller, von Mercedes-Benz anerkannten Markenclubs. Zudem mit der Besonderheit, daß es der einzige MB Markenclub ist der nicht einer gesamten Baureihe (W201) sondern nur das Baumuster WBD201034/035/036 im Fokus hat. Neben den unzähligen Rekorden, die dieses Fahrzeug vor Markteinführung1983 in Nardo eingefahren hat und die zum Teil bis heute Bestand haben, war das legendäre Eröffnungsrennen 1984 mit 20 identischen, serienmäßigen 190E 2.3-16 anlässlich der Einweihung der neuen Grand Prix Strecke des Nürburgrings ein weiterer Paukenschlag für die Markteinführung dieses Fahrzeugs.


    Bild: Unser Ehrenmitglied Robert S. (mit weißen Hemd), einer der damaligen Werksfahrer in Nardo

    30 Jahre später wurde unser Markenclub von Mercedes-Benz Motorsport zur Historic Trophy auf dem Nürburgring eingeladen. Bedingung war, daß wir mit 9 Fahrzeugen in Rauchsilber- und 10 Fahrzeugen in Blauschwarzmetallic erscheinen. Unser Auftrag war kein geringerer, als gemeinsam mit dem im Werksbesitz befindlichen Siegerfahrzeug von Ayrton Senna im Rahmenprogramm der Trophy jeweils Samstags und Sonntags ein paar sportliche Runden zu drehen.

    Bild: Roland Asch und Ellen Lohr gaben die pace vor. Nachdem die zwei zu uns Vertrauen geschöpft hatten durften wir es für unsere Verhältnisse ordentlich krachen lassen.


    Fazit: Mercedes-Benz ist und bleibt eine der faszierendsten Automobilmarken der Welt. Danke an Herr sechskommadrei, daß Sie diesen thread eröffnet haben.

    Beste Grüße

    Gadeaumus Igitur

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 7 Monaten von Avatar-Fotohugoservatius.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 7 Monaten von Avatar-FotoSan Remo.
    #4267
    Avatar-FotoBWQ .
    Teilnehmer

    Welch wunderbarer Bericht, vielen Dank dafür. Meine Zustimmung ist Ihnen zu einhundert Prozent gewiß. Ein Bekannter fuhr solch einen Mercedes. Zu der Zeit hatte ich ein 911 WTL Cabrio G-Modell dem ich ordentlich die Sporen geben mußte um dran zu bleiben.
    Unbedingt erwähnenswert ist hier auch der 500E respektive E500. Ein grandioses Auto welches ich nie hätte verkaufen dürfen.

    reuige Grüße

    #4443
    PoxiPower .
    Teilnehmer

    Ich bin ja nicht so Fan von Mercedes, aber beispielsweise einen 190E 2.5-16 Evo 2 würde ich nicht zurückweisen … ?

    Wobei ich ehrlich gesagt aber immer den adäquaten M3 E30 bevorzugen würde. Zusammen mit M1 und Z1 in meinen Augen die coolsten BMW ever.

    #4445
    PoxiPower .
    Teilnehmer

    Mit (m)einem CLK-GTR überrunde ich M3 E30, M1 und Z1 schon vor dem Ende der ersten Runde ?

    Das ist halt das Schicksal der BMW- und Ferrari-Fahrer 🙂

    Wobei mir jetzt schon noch ein, na ja, Mercedes einfallen würde, den ich auch nicht von der Bettkante stoßen würde.

    Und jetzt entferne ich mich auch wieder aus diesem Thread, da ich hier nichts wirklich Sinnvolles beitragen kann.

    #5437
    Avatar-FotoMax
    Teilnehmer

    Jedenfalls startete vor gut 10 Jahren die Baureihe C197, die nicht ganz ungewollt gewisse gestalterische Anleihen am W198 nahm:

    Wenn ich richtig erinnere, war der für ein Modelljahr auch in (Daytona)Blau zu ordern – hätte ich so einen, gab ich ihn (wie die Panini´s) wahrscheinlich auch nicht mehr her …

    Um Herrn @Sechskommadreis Ausflug in das Thema „C197“ im Thread „aktuelle Klassiker“ nicht zu weit auszudehnen – schließlich gibt’s den C197 nicht mehr neu zu kaufen – mache ich mal hier weiter. Glücklicherweise ist es mir ein paar Mal im Jahr vergönnt, ein genau solches Exemplar bewegen zu dürfen. Ein immer wieder faszinierendes Automobil!

    Schwäbische Grüße

    Max

    Nimmt mich jemand mit nach Bodenwerder? Dort soll es schön sein.

    #5465
    Avatar-FotoGaudeamus Igitur .
    Teilnehmer

    Lieber Max,
    verehrte Mitforisti,

    da haben Sie, mein lieber Max, aber den Himmel bereits auf Erden, wenn Sie den Besitzer dieses Fahrzeugs kennen und sogar selbst mehrmals im Jahr in den Genuß kommen, diese Ikone bewegen zu dürfen.

    Ich beziehe diese Aussage nicht nur auf das Fahrzeug an sich, sondern auch auf die Tatsache, daß dieses Fahrzeug eine nicht alltägliche Lackierung hat. AMG Daytona blau, SA Code 950, Farbnummer 5950. In den letzten Jahren kenne ich zwei Fahrzeuge in Europa, die mit dieser Lackierung angeboten wurden. 2017 ein Fahrzeug in Paris, völlig überteuert und 2019 in Undenheim von Kautschuk-Klassik, der Isochem Kautschuk-GmbH von Guido Kalbfuß. Der hatte mit rund 30.000km zwar einen annehmbaren Preis, aber die AMG Sportschalensitze Code 244 ließen eine bewegte Vergangenheit vermuten. Ich habe mich nie um die genauen Produktionszahlen gekümmert, aber sehr viele dürfen in dieser Farbe nicht gebaut worden sein.

    Ich kann es nicht erklären warum nicht nur bei mir, sondern in unserer ganzen Familie blaue Fahrzeuge in der Gunst ganz weit vorne stehen. Deshalb erzähle ich heute eine Episoden passend zu diesem Thema. Alles begann völlig unspektakulär. Im Jahr 2005 auf einer Veranstaltung im Daimler Werk Untertürkheim stand auf einer Bühne ein SLK der damals noch recht jungen Baureihe R171, der zweiten Serie des SLK. Auch Nasenbär genannt, wegen dessen ungewöhnlichen „F1 Schnautze“, die nun alles, nur nicht jedermanns Geschmack traf. Dieses ausgestellte Fahrzeug hatte genau diese Lackierung, damals benitoitblaumetallic genannt. Meine Frau kam gar nicht aus dem Schwärmen heraus. Weniger wegen dem Fahrzeug an sich, sondern wegen der Farbe! Frauen und Autos, das soll einer verstehen, wegen der Farbe….

     

    Dann war es einige Jahre still um das Thema benitoitblauer SLK geworden. Bis der Familienrat ca. 2015 beschloss, daß wir eigentlich keine siebensitzige Familiekutsche (wir haben vier Söhne) mehr brauchen und es höchste Zeit wäre, dass meine Frau ein Auto nach ihrer Wahl bekommt. Wie aus der Pistole geschossen sagte Sie: „Erinnert ihr euch an den blauen SLK, damals bei der Veranstaltung beim Daimler? So einen möchte ich haben!“ Ach herrje, mich allem hätte ich gerechnet, aber ein SLK? Wenn ich eines in meinem Leben gelernt habe, dann das, einen Wunsch der werten Gemahlin ernst zu nehmen und zu erfüllen. Also frisch ans Werk. Ein benitoitblauer SLK muss her. Schnell war klar, daß damit die Baureihe R172, die dritte Auflage des SLK ab 2011 schon mal aus dem Rennen war. Für dieses Modell wurde dieser Farbton gar nicht mehr angeboten. Und bei der Baureihe davor, dem R171 auch nur in der Zeit von Markteinführung bis zur Modellpflege 2008. Spätestens da war klar, dass benitoitblaue SLK BR 171 nicht an jeder Ecke herumstehen. Und es sollte ja kein runtergerittener Bock, sondern ein gutes Fahrzeug mit Potential für eine lange Beziehung sein. Nach einigen glücklosen Besichtigungen wurden wir schließlich fündig. Im Jahr 2016 haben wir im Kreis unserer Familie einen SLK 55 AMG in Benitoitblaumetallic aufgenommen. Er erhielt, wie originell, den Namen „Ben(n)i“. In der Zwischenzeit habe ich mich sogar mit seiner Nase angefreundet. Für euch füge ich noch ein paar Bilder vom Tag seiner Ankunft bei:

    Genußvolle Grüße

    Gaudeamus Igitur

     

     

     

     

     

     

     

     

    #5473
    Avatar-FotoNordlicht
    Teilnehmer

    Moin

    Danke, wieder mal ´ne schöne Geschichte.

    MfG Ulf.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 315)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.