Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Risiko beim Erwerb von Luxus Schlurren

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #8755
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    da ich als kleiner Scherge eines großen Unternehmens nur über sehr begrenzte Mittel verfüge muss ich die vorhandenen Ressourcen möglichst effektiv einsetzen.

    Nach meinem letzten Gebrauchten von privat und anschließenden Steuerkettenriß lease ich die Alltagsautos nur noch. Kein Stress, vorhersehbare Kosten, passt.

    Leider sind die Autos, die ich wirklich will entweder viel zu teuer oder aber aus der Garantie. So dass erreichbares nur als gebrauchte Schlurre zu bekommen ist.

    Da wären 993, 4200 GT, 456, DB9.

    Wobei ich vom 993 schon 2 besessen habe, einen 4200 CC (natürlich geleast 😂), nur der 456 und der DB9 wären wirklich neu.

    Also bleiben nur der 4200 als etwas günstigere Lösung und der 456 als echter Traumwagen. Fahren wie der schwedische König.

    Nun zu meinem eigentlichen Problem.  Da ich weder wie Bernhard schrauben kann, noch einen freien Ferrari Spezi in der Nähe habe schreckt mich das Reparatur Risiko.

    Klar, Zustand ist entscheidend, man steckt nicht drin, u.s.w.

    Wie sind denn so eure konkreten Erfahrungen mit vergleichbaren Fahrzeugen? Lauert der Motorschaden wirklich bei jedem Gasstoß? Sollte tatsächlich der Kaufpreis nochmal in der Schublade auf Rechnungen warten? Oder sehe ich es zu schwarz?

    Neugierige Grüße vom Deich Eric

     

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #8758
    Avatar-FotoMax
    Teilnehmer

    Ich halte den 4200 als Handschalter auch für überwiegend problemlos, wenn es um die Mechanik geht. Das hat auch die Werkstatt unseres Vertrauens immer wieder bestätigt und bislang können wir nichts Gegenteiliges berichten.

    Dass trotzdem (nahezu? Herr @Sechskommadrei?) der (vergleichsweise niedrige) Kaufpreis in den letzten paar Jahren noch einmal in das Auto geflossen ist, hat daher vor allem mit der Peripherie zu tun und dass Signor Verde nun sündhaft teure aber dafür neuwertige Softlack-Schalter im Innenraum hat…

    Vom 993 weiß ich ebenfalls regelmäßig Positives zu berichten, problematisch und sehr kostenintensiv kann jedoch die Überholung der Maschine bei Undichtigkeiten sein, kann man alles hinauszögern aber irgendwann ist es halt nicht mehr schön. Ansonsten ein ziemlich genügsames und problemloses Auto.

    Über den DB9 gibt’s nun auch keine derart negativen Erfahrungen, ein entfernter Bekannter ist schon über 80.000km mit einem Handschalter unterwegs gewesen und hat wohl lediglich beim Wechsel aller Zündspulen recht kräftig schlucken müssen…

    Hingegen ranken sich um den 456 ein paar „Horrorstories“ unseres Nachbarn, der seinen GTA meines Wissens dann leider auch irgendwann entnervt abgab…

    Viel Freude bei der Entscheidungsfindung!

    Max

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 2 Monaten von Avatar-FotoMax.

    Nimmt mich jemand mit nach Bodenwerder? Dort soll es schön sein.

    #8773
    Avatar-FotoSan Remo
    Administrator

    Nachtrag zum 456er, hier sollte man bei Interesse das  M Modell, also Modificata nehmen, da evt. die ein oder andere Kinderkrankheit  behoben wurde. Auch in der Elektronik, Sitzverstellung etc, hatte sich Ferrari damals etwas weit aus dem Fenster gelehnt und dies und jenes nur unzureichend überdacht, wie mir ein Ferrari Fachmann einmal berichtete. Bei meinem Interesse für diese Fahrzeuge 2012/13 war der Preis an einem Tiefpunkt angekommen, so dass sich die von @jarama beschriebenen Investitionen irgendwie gerechnet hätten. Leider ist auch der 612er vom Preis etwas enteilt, denn zu den Zeiten gab es die auch in der 40er Region und das Modell fand ich auch sehr schön sowie technisch deutlich bessser/moderner .

    Ein schönes Thema, nach wie vor sollte man aber auch auf Maserati schauen,  4200er oder Quatroporte.

    Ergänzende Grüße  San Remo

    So lange ich hier was zu sagen habe, wird es kein Formel 1 Rennen in Bodenwerder geben! Bernie Ecclestone NZZ vom 24.07.2020

    #8776
    Avatar-FotoMOK24
    Teilnehmer

    Hallo Eric,

     

    ist es denn vollkommen ausgeschlossen, Leasing und Anschaffung eines Youngtimers zu kombinieren?

    https://www.comco-classic-cars.de/

    Ich vermittle gern einen Kontakt zu meinem alten Freund Marcus Keller, der diese Art Leasing in Deutschland etabliert hat.

     

    Gruß

    Martin

     

    Why drive a car when you can pilot a SAAB?

    #8782
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die informativen Antworten!
    <p style=“text-align: left;“>Leasing bei älteren Fahrzeugen deckt leider in der Regel ja nicht das Reparaturrisiko. Deshalb passt es nicht so wirklich, aber danke für den Tipp.</p>
    Leider redet mir keiner den schönen 456 schön 😉

    Wenn ich Bernhards Post so lese werde ich wohl eher zum Maserati tendieren.

    Der scheint doch relativ robust zu sein und hat einen deutlich günstigeren Einstiegspreis als der 456. Da bleibt dann mehr Rücklage für Reparaturen.

    Den 993 schließe ich doch aus, ich hatte schon 2 und Zugang zu den aktuellen habe ich auch wieder, das reicht mir im Moment an Porsche.

    An den Aston trau ich mich nicht wirklich ran. Obwohl er mir mal über ein Wochenende und bei Vergleichsfahrten recht viel Freude bereitete.

    Achja, Rechnen wird es sich natürlich nicht. Es soll mich nur nicht so ärgern.

    Einen freien Schrauber mit langer Ferrari/Maserati Erfahrung habe ich auch on der Nähe gefunden,  er war über 15 Jahre bei Tamsen und hat einen recht guten Ruf.

    So, jetzt fängt der Spaß an, das Suchen eines passenden 4200.

    Gespannte Grüße Eric

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #8808
    Avatar-FotoSechskommadrei
    Teilnehmer

    So, jetzt fängt der Spaß an, das Suchen eines passenden 4200.

    Es gibt schlimmere „Aussichten“, Eric 😇

    Meinen hab ich – bis auf das Merkmal „Handschalter“ – nicht wirklich „gesucht“, irgendwann bekam ich vormittags einen Tipp von @Max, am selben Tag standen wir dem Auto in meiner Mittagspause beim Händler gegenüber und da hatte ich gleich die starke Ahnung, das ist er … auf dem Papier denkbar schlechte Voraussetzungen: italienische Erstzulassung, lückenhaftes Scheckheft, auch ansonsten unklare Servicehistorie und (das habe ich aber erst später erfahren) er wurde bereits früher von unserem Forumsleiter Herrn Dr. Remo „gewogen und für zu leicht befunden“ – will sagen: abvotiert.

    Das war vor vier Jahren, ich hatte mich aber binnen Stunden hoffnungslos in das Auto verguckt und den Plan so geschmiedet wie von @Jarama bereits erwähnt: günstig einsteigen und ein auskömmliches Budget bereitstellen für das, was dann sehr wahrscheinlich kommt. Bei mir waren einige Baustellen schon absehbar, aber in der ersten Saison musste er erst einmal zeigen, dass man „das alles“ dann auch in eine zuverlässige Grundsubstanz steckt. Diese erste Saison hat problemlos funktioniert, und dann kam erst mal Technik, d.h. neue Reifen, „große“ Inspektion mit allen Flüssigkeiten, diverse Schläuche etc., später auch Kosmetik wie die klebrigen Schalter, Oberflächen usw. Wirklich blöd war bis jetzt eigentlich nur der undichte Heizkühler letztes Jahr. Der ist zwar baugleich mit dem vom Alfa 166, zum Tausch musste aber u.a. das Armaturenbrett raus … es soll wohl Leute geben, die fahren auch ohne Tausch einfach weiter, aber das war (und ist) nicht so meins … seufz.

    Das Auto entschädigt dafür mit so viel „emotioni“ in jeder Hinsicht (Sound, Optik usw.), dass ich es noch keinen Tag bereut habe.

    Good luck und halt uns auf dem Laufenden,

    6,3

     

    Bodenwerder: klimaneutral seit 1963!

    #8889
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Nochmal danke. Die Spiele sind eröffnet, das wird die erste Besichtigung.

    Ist wohl US, aber nicht weit weg. Mal schauen ob erein carfax hat.

    Dieses Angebot habe ich bei 𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗲.𝗱𝗲 gefunden:

    Maserati 4200 Cambiocorsa
    Erstzulassung: 07/2002 Kilometerstand: 60.000 km Kraftstoffart: Benzin Leistung: 287 kW (390 PS)
    Preis: 23.500 €

    https://link.mobile.de?link=https%3A%2F%2Fsuchen.mobile.de%2Ffahrzeuge%2Fdetails.html%3Fid%3D296133598%26utm_source%3DsharedAd%26utm_medium%3Dandroid%26utm_campaign%3DDynamicLinkApp&apn=de.mobile.android.app&amv=690&st=Maserati%204200%20%20Cambiocorsa&sd=Erstzulassung%3A%2007%2F2002Kilometerstand%3A%2060.000%C2%A0kmKraftstoffart%3A%20BenzinLeistung%3A%20287%C2%A0kW%C2%A0(390%C2%A0PS)&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTIwMFgxNjAw%2Fz%2Fi10AAOSwjKBefIDl%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 2 Monaten von Avatar-FotoErictrav ..

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #8894
    Avatar-FotoCaptainFuture
    Teilnehmer

    Krass – so was hab ich noch nie gesehen (Bild Nr. 12 von 14):

    https://home.mobile.de/RETROCARSBREMENGMBH#des_296133598

    Sieht für einen unerfahrenen Maserati-Laien so aus, als ob da mit Eierkarton ummantelt wäre. Was ist das für ein Material/eine Lackierung?

    Ich fahre keinen (italienischen, britischen, schwedischen oder sonstischen) Sportwagen, aber es muss auch undurstige (asiatische) Flundern geben. Und cool ist meine auch noch!

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.