Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Neuer Bußgeldkatalog: Wer an „schweren“ Beinen leidet…

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #940
    Avatar-Fotomove
    Teilnehmer

    Achtung, bereits in Kraft:

    Innerorts reichen von jetzt an 21 Kilometer pro Stunde mehr als erlaubt, um – neben 80 Euro Strafe und einem Punkt – einen Monat Fahrverbot zu kassieren.

    Außerorts sind es 26 km/h, anders als bisher kann schon beim ersten Mal der Führerschein für einen Monat weg sein.

    Bisher waren es 31 km/h im Ort und 41 km/h außerhalb.

    move
    EILMELDUNG!!!
    Bodenwerder gewinnt Deutschlandpreis "Unser Dorf soll schöner werden"

    #942
    Avatar-FotoNordlicht
    Teilnehmer

    Moin,

    ACHTUNG IRONIE:

    Ich finde das gar nicht mal so schlecht, gibt vielleicht mehr Aufträge für uns (Abschlepp und Bergungsfirma). Wenn dadurch jetzt die Leute vor Ortseingängen kräftig in die Bremse gehen und dadurch der nachfolgende hinten drauf fährt = mehr Arbeit für Uns (Lach).

    IRONIE AUS

    Aber im Ernst, in geschlossenen Ortschaften ist das OK, wer da mehr als 2o KM/H zu schnell fährt, hat das verdient, kann immer mal jemand auf die Strasse laufen, etc.

    Ausserhalb finde ich es nicht ganz so gut, vor allem, da es noch die „Steinzeitregel“ für LKW gibt, die ausser auf Autobahnen und Kraftfahrstrassen nicht schneller als 60 KM/H fahren dürfen, fühle mich damit immer als Verkehrshindernis.

    MfG Ulf.

    #947
    Avatar-Fotomove
    Teilnehmer

    Zunächst mal, Vorschrift ist Vorschrift. Punkt.

    Ich sehe es genauso, innerorts mit 20 zuviel ist verantwortungslos. Außerorts 26 km/h auf ner Landstraße ist auch schnell mal passiert. Auf Autobahnen bei 26 km/h gleich 1 Monat Führerschein weg, ist sehr hart.

    Aber alles immer noch besser als ein generelles Tempolimit.


    @Nordlicht
    : Die Aufträge werden auch so wieder zunehmen. Momentan habt ihr coronabedingt wahrscheinlich weniger zu tun. Mir als Vielfahrer kommt die leere AB ganz gelegen. Der ganze Transit fehlt.

    Nochmal, ich finde es ok. Auf Autobahnen von unbegrenzt auf z.B 120 runter muss dann halt mehr gebremst werden als vorher.

    Somit kann Dein ironischer Beitrag schnell Realtät werden.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 1 Monat von Avatar-Fotomove.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 1 Monat von Avatar-Fotomove.

    move
    EILMELDUNG!!!
    Bodenwerder gewinnt Deutschlandpreis "Unser Dorf soll schöner werden"

    #956
    Avatar-Fotomove
    Teilnehmer

    Also ich glaube ja, dass ich sehr vorausschauend fahre. Das ärgert natürlich meine Tanke und auch meine BMW Werkstatt. Mit Belag und Scheibentausch ist da nix!

    Trotzdem ist es ja so, dass man sich bei kommender Geschwindigkeitsbegrenzung ausrollen lässt. Das muss halt jetzt unter Umständen früher geschehen.

    move
    EILMELDUNG!!!
    Bodenwerder gewinnt Deutschlandpreis "Unser Dorf soll schöner werden"

    #958
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Ich finde die Regeln viel zu starr, 20 km/h zu schnell kann auch in der Stadt problemlos sein, beispielsweise auf der siebenspurigen Einfallstraße von Westen hier in Berlin, da steht die Polizei besonders gerne auf Höhe des Britischen Soldatenfriedhofs, aber nur tagsüber, nachts, wenn die Jungs mit den AMG‘s und Lamborghinis sich ihre Rennen Richtung Spandau liefern, dann lieber nicht…

    Andererseits sind 20 km/h zu schnell in der Tempo 30 Zone vor der Schule sicher viel zu viel. Und kilometerlange Tempolimits mit 120 km/h auf leeren, sechsspurigen Autobahnen muß ich auch nicht verstehen.

    Gottseidank gibt es Blitzer.de, das funktioniert ziemlich zuverlässig und läuft bei mir immer mit, auch wenn ich in der Regel auf tempobeschränkten Autobahnen den Tempomaten immer auf 20 km/h über dem Limit einstelle, sofern es die Verkehrslage erlaubt, jetzt muß ich eben etwas weniger einstellen, was bei meinem Schöder insofern schwierig ist, als das der Tempomat nur in Zehnerschritten einstellbar ist.

    Sich über die Verkehrsregeln schon häufiger wundernde Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #1003
    Avatar-FotoDominik
    Teilnehmer

    Also meiner Meinung nach sind die Regeln einfach realitätsfern. Auch 20km/h innerorts gleich als verantwortungslos hinzustellen ist etwas zu einfältig.
    Wozu überhaupt die Regeln verschärfen? Es gibt und gab die Raserproblematik doch gar nicht. Wenn man Einzefälle heranzieht um die Regelwut der Leute zu befriedigen ok aber im Großen und Ganzen spielen Raser gar keine Rolle.

    Wenn man jetzt mit Verkehrssicherheit kommt und Gleichheit „Rechte“ von Radfahrer „stärkt“ in dem man die nebeneinander fahren lässt ist das nicht förderlich.

    Und außerorts macht das gar keinen Sinn die härteren Strafen. Man kann auf vielen leeren Landstraßen auch mal ganz entspannt 150 fahren ohne jemanden außer sich selbst zu gefährden, darin sehe ich kein Problem.

    Und das Argument Regeln sind Regeln ist auch schwach. Man sollte und muss auch darüber diskutieren dürfen ob Regeln Sinn machen, denn sonst herrscht Willkür, die wiederum ist bei unserer Regierung ja aber eh gerade Mode.

    Rennfahrer aus Bodenwerder sucht Festanstellung in der großen weiten Welt, Reisebereitschaft bis 50km vorhanden.

    #1004
    Avatar-FotoSechskommadrei
    Teilnehmer

    Wozu überhaupt die Regeln verschärfen?

    @Dominik : Für mich ist das nicht mehr als ein politisches Tauschgeschäft, dazu über die StVO als Rechtsverordnung (die nicht durchs Parlament muss) schnell und einfach zu bewerkstelligen. Der Andi (Scheuer) musste dem GroKo-Partner SPD etwas geben, damit deren Forderung nach einem generellen Tempolimit jetzt mal wieder für eine gewisse Zeit (spätestens bis zur nächsten Wahl) gesichtswahrend in der Schublade verschwinden kann.

    @hugoservatius : Flexible Regeln können wir in Deutschland leider nicht …

    Insoweit schon lange desillusionierte Grüße

    6,3

    Bodenwerder: klimaneutral seit 1963!

    #1019
    Avatar-Fotomove
    Teilnehmer

    @Dominik

    Auch 20km/h innerorts gleich als verantwortungslos hinzustellen ist etwas zu einfältig.

    Man kann auf vielen leeren Landstraßen auch mal ganz entspannt 150 fahren ohne jemanden außer sich selbst zu gefährden,

    Und das Argument Regeln sind Regeln ist auch schwach. Man sollte und muss auch darüber diskutieren dürfen [/quote]

    Na ja. Mit 70 in der Stadt rumzubrettern ist schon waghalsig! Auf dem Lande vielleicht vielerorts möglich, aber gefährlich. Die Gefahr für Kinder, Radfahrer oder Rolatoren mitsamt Benutzern auf der Haube zu landen ist sehr groß. Es auf ner schönen Landstraße mal laufen zulassen, davon halte ich sehr viel und tue das auch. Wo kein Kläger, da kein Richter…

    Regeln sind nun mal Regeln. Beschlossen, Umgesetzt…Aus die Maus. Diskussion zwecklos. Die Fakten sind geschaffen. Gestern auf der AB auch schon gemerkt.

    Die Änderungen wurden so schnell beschlossen und umgesetzt. Ich habe das im Vorfeld gar nicht mitbekommen. Da sehe ich es genauso wie 6,3. Das ist ein Gib mir das und Du bekommst das…

     

    move
    EILMELDUNG!!!
    Bodenwerder gewinnt Deutschlandpreis "Unser Dorf soll schöner werden"

    #1030
    Avatar-FotoNordlicht
    Teilnehmer

    Moin,

    oh, chic, eine eigene Spur für Bagheeras und Fiat Multipla, (der hat nämlich auch drei Sitze vorne.)

    MfG Nordlicht

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.