Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Ferrari 308 Baustellen

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 127)
  • Autor
    Beiträge
  • #4841
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Hallo,

    hier geht es um Reparaturen an 308, in meinem Fall an einem 308 GTSi US aus 1981. Geplant sind so Sachen:

    Simmerringe, verschiedene Wälzlager inkl. Kupplungsausrücklager, Kupplung, Heckklappenseilzug, K-Jetronic.

    Evtl. bei größeren Baustellen ein extra Thread. Es soll kein Vollkasko-Reparaturthread werden, also nicht erst alles machen und danach bei Erfolg berichten und glänzen. Dafür kann auch mal sein, dass etwas abgebrochen wird. Wer aus dem alten Forum kommt, kennt das Spiel. Also gern auch Beiträge von nicht 308 und 328 Leuten, da vieles nicht fahrzeugabhängig ist.

    Paul

    #4842
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Baustelle 1: Simmerring Kurbelwelle

    Es ist vorher nichts auf den Boden getropft. Gelegentliches Abwischen hat bisher genügt.

    Hier Blick durch rechten Radkasten.

    Paul

    #4844
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Die SW 36 mit Schlagschrauber auf. Zugänglichkeit ist bestens.

    #4845
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Dann Riemen runter und Dämpfer raus. Der Dämpfer war meines Wissens noch nie runter. Den bereitgelegten großen Abzieher aber trotzdem nicht gebraucht.

    #4846
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Das ist der Wellendichtring (Simmerring)

    Es ist seit langer Zeit unklar, ob auch am Zahnriemenantrieb der vorderen Bank etwas undicht ist. Nie ein Tropfen, aber das Alu links daneben immer mal ölbenebelt. Evtl. auch nur vom Luftzug.

    #4847
    Avatar-FotoBWQ .
    Teilnehmer

    Das sieht doch eigentlich sehr sauber aus??

    #4848
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Siehst Du die Tücher…ich war bereits mit dem Zahnbürstchen und Bremsenreinger dran.

     

    Dann Simmerring gebohrt, Schraube, Gleithammer (Schlaghammer).

    Habe dann diesen benutzt. Auch Rechtsdrall.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von Avatar-Fotopaul01 ..
    #4855
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Hier ist er raus und ein Schluck Öl auch.

    #4856
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Mit Kunststoffrohr bündig eingeschlagen.

    #4857
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Dann war Pause, da ich das Anziehdrehmoment nicht kannte. Also Google und youtube und Vergleich mit Werten aus einem Werkstatthandbuch (nicht exakt mein 308).

    Also 200 Nm

    Und auch auf Marc „THE MESSENGER“ gestoßen. https://www.youtube.com/channel/UCdmcABQBhrN_bvnc10f0YFQ/videos Den kennt wohl keiner, hat teilweise nur 80 Klicks auf seinen Videos zum Mondial. Er beschreibt auch einen sehr ähnlichen Simmerringtausch.

    Evtl. mache ich das nachher noch fertig. Aber Regen.

    #4859
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Eine Sichtprüfung aus 3 Meter Abstand und dieses Bild (Quelle: Eurospares) ergeben, dass mein Schwingungsdämpfer noch einwandfrei ist.

    #4863
    Avatar-FotoMichaelH
    Teilnehmer

    Genau so sah ich es auch während meiner Motorrevision. Der Dämpfer wird mit Gold aufgewogen. Überall! Davon einmal abgesehen, hatte ich nicht den Eindruck, das an meinem etwas „verrutscht“ gewesen wäre und das Thema Testen hast Du ja schon ausgeführt.

    #4864
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Michael, ja der Dämpfer spricht nicht mit uns.

     

    Dann also mit 200 Nm festgezogen, Riemen drauf und fertig. Dichtheit zeigt sich erst nach ein paar Fahrten. Wobei der aktuelle Simmerring wohl dicht ist. Es geht eher um die Umgebung.

    War also insgesamt eine angenehme Sache und weniger Aufwand als erwartet. Weniger und einfacher als die Simmerringe der Nockenwellen. Dann ist Baustelle 1 abgeschlossen.

    #4865
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Baustelle 2: Seilzug zur Motorhaubenentriegelung

    Die Motorhaube (Heckklappe) hat ein gerissenes Entriegelungsdrahtseil. Die Notentriegelung funktioniert noch. Es wird nur die Seele getauscht. Drahtseil ist gestern angekommen.

    #4867
    Avatar-Fotopaul01 .
    Teilnehmer

    Und da lag auch das Problem. Die originale Anbindung ist wie bei einem Ringkabelschuh. Der Winkel bei der Bedienung ist aber so groß, dass dort die dünne Scheibe jedesmal plastisch verformt wird.

    Habe das jetzt so gemacht:

    Das ist eine dicke gedremelte Platte und das Seil direkt durch. Der Mindestradius des Seils wird dabei nicht beachtet, aber die Kräfte sind gering und damit ist das Risiko klein.

    Dort haben Kauschen oder Ähnliches keinen Platz. Einfach ums Gewinde rum und eine Aluklemme wäre auch gegangen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 127)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.