Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Der Autosalon – Architektur für das Auto und Symbol des Zeitgeistes

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #19412
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Angeregt durch die wunderbaren Photos unseres Mitforisten Ph. im Möbelthread habe ich mir gedacht, daß dieses Thema vielleicht nicht uninteressant sein würde…

    „Früher, als Autos noch gekauft und nicht geleast wurden – und Paris noch keine Velo-Stadt war, sah es bei Peugeot tatsächlich so aus. Wenn ich mir die heutigen Showrooms anschaue, wird mir regelmäßig speiübel…“

    Beispiele von wunderbarer Architektur für das Auto gibt es in der Vergangenheit zahlreiche, die „Flagshipstores“ der großen Französischen Hersteller in Paris sind da ganz besonders feine Beispiele und ich freue mich auf zahlreiche weitere Bilder und Erklärungen in diesem Thread.

    Und vielleicht gelingt uns ja auch ein Blick in die Zukunft, wird es auch in ein paar Jahren noch Autosalons geben?

    Gespannte Grüße, Hugo

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19414
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Beginnen möchte ich mit den Gebäuden der damals so wundervollen Marke Citroen in Paris, der Showroom an den Champs Elysees war immer ein Ausdruck des Anspruchs der Marke und gleichzeitig Spiegel des Zeitgeistes in seiner Pariserischen Ausprägung…

    Zunächst in den zwanziger Jahren:

    Dann, nach einem Umbau in den fünfziger Jahren:

    Bunt wurde es in den achtziger Jahren, die Steak frittes im „Hippo“-Restaurant waren exzellent, damals:

    Um die Jahrtausendwende wurde das Gebäude dann erneut abgerissen und neu errichtet, schöner ist es aus meiner Sicht nicht geworden…

    Um die Ecke der Niederlassung auf der Prachtstraße, in der Rue Marbeuf, befand sich ein weiteres Citroen-Gebäude, die großartige Garage Marbeuf, architektonisch um ein vielfaches anspruchsvoller als das Gebäude an den Champs, leider wurde der Bau in den fünfziger Jahren ebenfalls abgerissen:

    Die wunderbare Garage wurde von den Architekten Laprade und Bazin entworfen, die Glasfassade konstruierte Jean Prouvé.

    Ebenfalls  in der Rue Marbeuf befand sich der Showroom von Alfa Romeo, entworfen von Robert Mallet-Stevens, damals wurde für diese Paläste der Automobilkultur noch die Crème de la Crème der zeitgenössischen Architekten beschäftigt!

    Nach Möglichkeit moderne Autosalons meidende Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.