Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Das Auto, die Qualität und die nationalen Befindlichkeiten…

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #19502
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Liebe Freunde und Mitforist.Innen (schließlich ist heute Weltfrauentag…),

    in den Threads die Autos, die dieses Jahr 30 Jahre alt werden und über das kleine Cabrio, welches unser Mitforist Enzo für die warmen Sommertage sucht, entspannen sich verschiedene, mehr oder minder ernsthafte Diskussion über die Qualität der verschiedenen Automobile und die nationalen Besonderheiten bei der Automobilherstellung…

    Damit diese Threads nicht ins „Off Topic“ abgleitet, habe ich jetzt mal ein eigenes Thema daraus gemacht, die Beiträge hierher verschoben und freue mich über weitere spannende, ernstzunehmende und weniger ernstzunehmende Beiträge!

    Mit qualitätsbewußten Grüßen, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19464
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Ja, der Alfa-Motor sieht wunderbar aus, viel schöner als der Audi-Motor. Was insbesondere wichtig ist, wenn man die Motorhaube öffnen möchte oder muß. Was wiederum beim Audi höchst selten und nie in freier Wildbahn nötig ist. Im Gegensatz zum Alfa, bei dem dieses schon häufiger der Fall ist und der den herbeigerufenen Pannenhelfer wenigstens durch sein gelungenes Äußeres besänftigt, wenn dieser bei Nieselregen am Rande der Autobahn der Italienischen Qualitätsarbeit zu Leibe rücken muß…

    Reden Sie aus Erfahrung, geschätzter Herr Fachkollege? Nach weit über 200’000km mit dem 3.2-, bzw. dem 3.0-Busso-Motor ist es einmal vorgekommen, dass die Motorhaube aufgrund eines Pannenfalls hat geöffnet werden müssen. Schuld war eine BOSCH-Zündspule – aber ich glaube Sie kennen diese Geschichte bereits. erfahrene Grüsse Ph.

    Ich spreche tatsächlich aus Erfahrung, mit dem Alfa bin ich in der Tat bis knapp 100.000 km zweimal liegen geblieben, einmal wegen einer defekten Kupplung, es handelte sich um ein Bauteil des Herstellers Corbetta S.R.L., beim zweiten Mal versagte eine Zündspule des Qualitätsherstellers Magneta Marelli.

    Der Audi blieb, bis ich ihn mit einem Kilometerstand von 245.000 verkaufte, nie liegen, hatte allerdings zwei lästige Defekte, einmal löste sich nach einer längeren, sehr zügigen Autobahnetappe die Unterbodenverkleidung, weil die vom Italienischen Hersteller Thermoplast S.R.L. hergestellten Kunststoffbefestigungselemente mehrfaches Aufsetzen des Fahrzeuges auf der Zufahrt zur Burg Tarasp im Engadin mit einer Einstellung ihrer Dienstpflicht quittierten. Das andere Bauteil, was versagte, war der fahrerseitige Fensterhebermotor des Herstellers Bonato & Veronesi S.R.L., was insofern mißlich war, als das es anfing, zu regnen, als der Defekt eintrat. Und das passenderweise in Fallersleben, einem Stadtteil von Wolfsburg, an einem Sonntag…
    Allerdings kam ich in beiden Fällen mit dem TT auf eigener Achse noch in die heimische Garage zurück, was mir mit dem Alfa bedauerlicherweise nicht gelang.

    Kurz noch zur Ambientebeleuchtung beim ansonsten übrigens sehr angenehm gestalteten und ebenso angenehm zu fahrenden Mercedes Kombi, ich gebe die Anleitung zum Umstellen an den Eigner des Fahrzeugs, meinen Freund E., weiter, vielen Dank, Herr Trav!

    Und noch kurz zum Ford Scorpio, lieber Herr Fachkollege!
    Es ist schön, daß Sie ein Herz für automobile Mauerblümchen haben und diese wider besseren Wissens hochleben lassen, aber hier übertreiben Sie, lieber Freund, diese automobilgewordene Ricarda Lang gehört hier definitiv nicht hin, sondern in Vergessenheit!

    Sich mit der Überlegung, einen aktuellen, grünen Fiat Panda 4×4 mit Dachreling zu erwerben, beschäftigende Grüße aus Norditalien, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19485
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Oh nein, im Gegensatz zu den Wolfsburgern, Ingolstädtern und Stuttgartern können die Mailänder Fahrwerke konstruieren.

    Lieber Herr Fachkollege,

    wegen eines braunen Maseratis wird Sie hier niemand ausschließen, wenn Sie aber wirklich ausgemachten Unsinn schreiben, dann könnte das schon passieren!

    Und ich bin ja bekanntermaßen ein großer Freund der Marke Alfa Romeo, ebenso bin ich ein großer Freund der Italienischen Lebensart und Kultur, auch zahlreicher Beispiele der Architektur, der Kunst und der Musik, dazu kommt, daß ich in der Tat ein gläubiger Mensch bin, aber Heiligsprechungen sollten doch besser durch den Papst vorgenommen werden…

    Oder anders formuliert, der Alfa der Baureihe 916 fährt bestimmt gut, der Busso-Motor ist ein Traum, wenn man sich jedoch den Wagen genau anschaut, ist es ein schöner Motor mit einem Fiat-Fahrwerk und einer ziemlich modischen Karosserie, die nie wirklich schön war und die die Jahre auch nicht schöner gemacht haben, denn nichts ist schlimmer als die Mode von gestern…

    Was offensichtlich nicht nur ich so sehe, wie man an der Beliebtheit des Fahrzeugs sehen kann, teilweise bekommt man die Autos für ein Taschengeld.

    Insofern:

    Ihre Italienverehrung in allen Ehren, aber bitte lassen Sie die Kirche im Dorf und vergleichen Sie das Autochen nicht mit Fahrzeugen von Audi, BMW, Mercedes oder gar Porsche! Daß ein Jaguar eleganter, ein Ferrari aufregender, ein Range Rover cooler als das jeweilige Pendant aus Deutschland ist, das ist ganz sicher unbestritten, aber besser?

    Denn:

    Obwohl ich das Vereinigte Königreich sehr liebe, käme ich tatsächlich auch nicht auf die Idee, die geliebten Jaguare, MG’s, Astons, Bentleys oder Land Rovers mit Autos wie einem Mercedes, einem Porsche oder einem BMW zu vergleichen. Gegen diese Fabrikate bleiben es, wie der wunderbare Alan Clarck einst über seinen Bentley Continental R sagte, „vorweihnachtliche Bastelarbeiten einer Südenglischen Behindertengruppe“!

    Und gleiches kann man, unter anderen gegraphischen Vorzeichen, ebenso von den geliebten Italienischen Fahrzeugen sagen, ebenso wie von den wunderbaren Französischen Autos, einzig bei den Schwedischen Marken würde ich so etwas nicht behaupten.

    Kein Jaguar ist ein besseres Auto als ein Mercedes oder BMW, kein Ferrari ist ein besseres Auto als ein Porsche, kein Land Rover ist ein besseres Auto as ein G-Modell und kein Peugeot, Fiat oder Renault  ist ein besseres Auto als ein VW Golf.

    Insofern:

    Pflegen wir unsere, eleganten, feinen, skurrilen, herrlichen, unperfekten, nervenaufreibenden und wunderschönen Italiener, Briten und Franzosen, aber lassen Sie uns realistisch und vor allem locker bleiben!

    Sich schon darauf freuende Grüße, nachher entweder die Raubkatze aus Coventry oder das Wolfsburger Krabbeltier aus der Garage zu holen, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19486
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Kein Jaguar ist ein besseres Auto als ein Mercedes oder BMW, kein Ferrari ist ein besseres Auto als ein Porsche, kein Land Rover ist ein besseres Auto as ein G-Modell und kein Peugeot, Fiat oder Renault  ist ein besseres Auto als ein VW Golf.

    Mein lieber Herr Gesangverein, soviel Blödsinn auf einmal findet man selbst im Internet selten.

    Sicher gibt es zu jeder Marke ein Auto, welches den einheimischen überlegen ist. Wir kochen da auch nur mit Wasser.

    Zum diskutierten Spider einfach mal den oben verlinkten Artikel lesen. Der Nachfolger war übrigens eine Gurke, fuhr ihn damals Probe.

    Zu Ihren Aufstellungen oben:

    Ich würde jeden Jaguar jedem Mercedes vorziehen. Die Qualität ist mittlerweile grausig, die Spaltmaße an meiner fast 100k teuren E-Klasse schlimmer als bei frühen Tesla.

    Sie sind ausserdem durch die Bank zu schwer und die E-Büchsen sehen nicht einmal mehr nach Mercedes aus. SL, AMG GT, die besonderen Fahrzeuge floppen. Von den häßlichen SUV oder den Fahrzeugen aus den USA fang ich gar nicht erst an.

    Jeder Mercedes wird nach Verlassen des Werkes nachgearbeitet, das muss man sich mal vorstellen.

    In weiser Voraussicht haben sie den Range Rover nur der G-Klasse gegenübergestellt, der letzte echte Benz. Das will ich mal gelten lassen.

    Dann Ferrari, ich bitte Sie. Die Motoren sind über alle Zweifel erhaben und das beste auf dem Markt. Während Porsche gerne mal eine halbe Auslieferung wegen Fehlern in den Motoren abfackelt (GT3)

    Leider musste ich auch schmerlich feststellen,  dass der 296 deutlich schneller als der Turbo S ist.

    Dann die 12ender, so etwas gibt es in Deutschland gar nicht mehr.

    Apropos Porsche, mittlerweile baut McLaren die besseren Porsche. Schnell, zuverlässig und von höchster Qualität.

    Ein Blick auf den Ferrari V12 SUV? Wie peinlich sind dagegen die Audi Derivate Cayenne, Urus, Bentayga?

    Der Golf, das Auto. Da gebe ich beim Golf 1, 2, 4 und 7 Recht. Die dazwischen waren nix, der aktuelle verkauft sich auch nicht wirklich gut mit seiner merkwürdigen Bedienung. Ansonsten bei den alten Modellen,  Rost ohne Ende, Motoren die bei Minusgraden platzen, Steuerketten und Zahnriemen die sich auflösen, extrem schlechte Motoren mit kurzer Haltbarkeit, Dieselbetrug…

    Das in Deutschland die besten Autos gebaut werden ist schon lange vorbei. Bis Anfang der 90er mag es teilweise stimmen, denn von den qualitativ besten Autos haben wir noch gar nicht gesprochen, denn die kommen aus Japan.

    Empörte Grüße aus der TE, Eric

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #19489
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Kein Jaguar ist ein besseres Auto als ein Mercedes oder BMW, kein Ferrari ist ein besseres Auto als ein Porsche, kein Land Rover ist ein besseres Auto as ein G-Modell und kein Peugeot, Fiat oder Renault ist ein besseres Auto als ein VW Golf.

    Mein lieber Herr Gesangverein, soviel Blödsinn auf einmal findet man selbst im Internet selten. Sicher gibt es zu jeder Marke ein Auto, welches den einheimischen überlegen ist. Wir kochen da auch nur mit Wasser. Zum diskutierten Spider einfach mal den oben verlinkten Artikel lesen. Der Nachfolger war übrigens eine Gurke, fuhr ihn damals Probe. Zu Ihren Aufstellungen oben: Ich würde jeden Jaguar jedem Mercedes vorziehen. Die Qualität ist mittlerweile grausig, die Spaltmaße an meiner fast 100k teuren E-Klasse schlimmer als bei frühen Tesla. Sie sind ausserdem durch die Bank zu schwer und die E-Büchsen sehen nicht einmal mehr nach Mercedes aus. SL, AMG GT, die besonderen Fahrzeuge floppen. Von den häßlichen SUV oder den Fahrzeugen aus den USA fang ich gar nicht erst an. Jeder Mercedes wird nach Verlassen des Werkes nachgearbeitet, das muss man sich mal vorstellen. In weiser Voraussicht haben sie den Range Rover nur der G-Klasse gegenübergestellt, der letzte echte Benz. Das will ich mal gelten lassen. Dann Ferrari, ich bitte Sie. Die Motoren sind über alle Zweifel erhaben und das beste auf dem Markt. Während Porsche gerne mal eine halbe Auslieferung wegen Fehlern in den Motoren abfackelt (GT3) Leider musste ich auch schmerlich feststellen, dass der 296 deutlich schneller als der Turbo S ist. Dann die 12ender, so etwas gibt es in Deutschland gar nicht mehr. Apropos Porsche, mittlerweile baut McLaren die besseren Porsche. Schnell, zuverlässig und von höchster Qualität. Ein Blick auf den Ferrari V12 SUV? Wie peinlich sind dagegen die Audi Derivate Cayenne, Urus, Bentayga? Der Golf, das Auto. Da gebe ich beim Golf 1, 2, 4 und 7 Recht. Die dazwischen waren nix, der aktuelle verkauft sich auch nicht wirklich gut mit seiner merkwürdigen Bedienung. Ansonsten bei den alten Modellen, Rost ohne Ende, Motoren die bei Minusgraden platzen, Steuerketten und Zahnriemen die sich auflösen, extrem schlechte Motoren mit kurzer Haltbarkeit, Dieselbetrug… Das in Deutschland die besten Autos gebaut werden ist schon lange vorbei. Bis Anfang der 90er mag es teilweise stimmen, denn von den qualitativ besten Autos haben wir noch gar nicht gesprochen, denn die kommen aus Japan. Empörte Grüße aus der TE, Eric

    Mal von Anfang an.

    1.   Wir sprechen ja hier zunächst mal über den Alfa der Baureihe 916, der außer über den Busso-Motor über sehr wenig Reize verfügt. Die Verarbeitung gehört ganz sicher nicht dazu und über das seltsame Design möchte ich mich nicht äußern. Und über Herrn Clarkson besser auch nicht…

    2.   Ich würde in der Tat auch  jeden Jaguar jedem Mercedes vorziehen. Fast, der S-Type war furchtbar und der F-Type vermochte mich so richtig auch nicht in seinen Bann zu ziehen. X351, XF und XE sind bestimmt sehr gute Autos, aber keine sehr guten Jaguare. Und über die Qualität der Fahrzeuge bis in die achtziger und bei der Serie III neunziger Jahre hinein schweige ich mich aufgrund eigener Erfahrungen lieber aus.

    3.  Daß meine Zuneigung zur Marke Mercedes eher nicht so groß ist, dürfte bekannt sein. Das jedoch die C-, E- und S-Klasse ebenso wie die SL‘s und die Geländewagen bis heute absolut hochwertige Autos sind, stelle nicht mal ich in Abrede, von den Rostproblemen der Modelle von vor ca. 20 Jahren abgesehen.
    Das die SUV‘s und die Elektroautos furchtbar sind, stimmt. Allerdings bei allen Marken, oder wollen Sie mir erzählen, daß Sie diese ganzen Mißgeburten von BMW, BYD, VW ID etc. Ernst nehmen?

    4.   Ich sprach vom Land Rover, lieber Herr Trav, nicht vom Range Rover, den ich tatsächlich für das wesentlich bessere Auto halte als alle Konkurrenzprodukte, die G-Klasse würde ich eher mit dem Defender vergleichen, beide haben den Kultstatus erreicht, der sie ernsthafter Vergleiche entzieht.

    5.   Von abfackelnden Porsche-Motoren habe ich noch nicht so arg oft gehört, dafür jedoch von abfackelnden Lamborghinis und aufleuchtenden Check-Engine-Leuchten bei Ferraris. Und einigermaßen ordentlich zusammengeschraubt sind beide Marken auch erst seit ein paar Jahren, ebenso wie die Maseratis. Welcher Ferrari nun welchem Porsche irgendwo ein paar Kilometer in der Spitze abnimmt, ist in der Praxis egal, die Leistungswerte aller modernen Sportwagen sind absurd.
    Ebenso wie die Dimensionen.

    5.   Der McLaren wurde durch unseren Freund Enzo ausreichend gewürdigt.

    6.   Über den Ferrari-SUV mag ich nicht sprechen. In jeglicher Hinsicht, weder über das Design, die Vorstellung, mit einem Ferrari durch den Schnee zu pflügen, noch über den Kundenkreis oder gar die Tatsache eines Ferrari-SUV‘s an sich. Gleiches gilt für ALLE anderen SUV‘s von sogenannten Nobelmarken. ALLE. Aber ein Ferrari-SUV ist in der Tat der Gipfel der Geschmacklosigkeit.

    7.   Der Golf, bezeichnend, daß Sie fast alle Baureihen gelten lassen in Ihrer Philippika gegen die Deutsche Automobilindustrie…
    Den Golf III fand ich in der Tat design- und verarbeitungstechnisch recht enttäuschend, im Gegensatz zum Golf VI. Die Bedienung des aktuellen Modells ist allerdings wirklich nicht sehr gelungen, eine Tatsache, die bedauerlicherweise bei fast allen Marken um sich greift, ich bin unlängst an der Heizungsregulierung eines Mietwagens schier verzweifelt.

    8.   Bis in die zehner Jahre des 21. Jahrhunderts war die Qualität sicher aller großen Hersteller sehr viel besser, was ganz bestimmt mit der fortschreitenden Digitalisierung und Computerisierung der Produkte und insbesondere ihrer Bedienelemente zu tun hat. Und erstaunlicherweise wirken auf mich alle Elektroautos irgendwie billig, seltsam lieblos verarbeitet, mit zwei Ausnahmen, dem neuen Rolls Royce Spectre und den wundervollen Honda e.
    Aus Ihrer Abneigung gegen den Volkswagenkonzern machen Sie ja keinen Hehl und natürlich ist Ihre Innensicht der Branche beträchtlich größer als die unsrige hier, aber ihre oben formulierte Sicht der Dinge erscheint mit als Opposition im Zentrum und von großer Subjektivität und Emotionalität geprägt, über die Beweggründe kann ich nur spekulieren, ich kenne das Vergnügen, die Gegenposition zu beziehen…

    Differenzierte Grüße, Hugo Gesangverein.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19490
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Die ingolstädter, bzw. wolfsburger Fahrwerkskunst: https://www.spiegel.de/wissenschaft/blanke-nerven-an-der-donau-a-8be43783-0002-0001-0000-000015502670

    Die stuttgarter Fahrwerkskunst: Die bittere Realität Ihnen leider immer wieder genüsslich vor Augen führen müssende Grüsse Ph.

    Weder Realität noch genüßlich, lieber Freund.

    Den dümmlichen Spiegel-Artikel haben Sie jetzt mehrfach schon verlinkt, was ihn nicht wahrer macht, ich bin mit besagtem TT ohne Spoiler weit über 200.000 km gefahren, und das nicht nut mit Schweizer Autobahntempi, ich hatte keine einzige Situation, wie sie oben reißerisch dargestellt wird.

    Und das Photo der A-Klasse – übrigens wirklich ein ganz furchtbares Fahrzeug, der Alfa Arna der Marke mit dem Stern – dem blutenden Verletzten und dem Krankenwagen ist bekanntermaßen gestellt, zu der ganzen – unrühmlichen – Affäre um den Elch-Test und das schreckliche Auto empfiehlt sich die Folge mit dem früheren PR-Chef des Unternehmens, Wolfgang Inhester, aus der formidablen Podcast-Reihe „Alte Schule“.

    Ihnen fortan Genuß ohne Reue wünschende Grüße, H.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19493
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Warum Lamborghini Motoren aus einer ganz bestimmten Serie brannten, sollte man übrigens in Ingolstadt erfragen.

    Fakt ist, seit Anfang der 90er hat die heimische Automobilindustrie sich kaputt gespart. Und das gilt auch und gerade für Mercedes, ich fahre gerade meinen letzten.

    Und wie gesagt, qualitativ an der Spitze sind die Japaner. Da sind unsere Autos 2 Klassen schlechter.

    Meine Abneigung dem VW Konzern gegenüber liegt an den Dingen, die die letzten 10 bis 15 Jahren passiert sind.

    Als wenn er absichtlich platt gemacht werden soll. Die TE ist nur noch ein Schatten der Vergangenheit. Porsche ist da noch etwas spezieller, aber einen echten Hit haben sie auch schon lange nicht mehr gelandet.

    Grüße aus der Provinz, Eric

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #19495
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    PS: Mein Dienstwagen, EZ 10/22, 33.000 km war bereits 4 mal außerplanmäßig in der Werkstatt. E300e Kombi

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #19506
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Widerrede. Ich kann mit fug und recht behaupten, dass ich die Leiden eines McLaren Besitzers hautnah zu spüren bekomme habe. 4 Jahre – 45tkm – 1 neuer Motor – mind. 2 ungeplante Werkstattaufenthalte pro Jahr. Immerhin gab es einen adäquaten Ersatzwagen, ich kann mich ein zwei Huracans, einen DB11 mit einer scheußlichen Materialgüte und einen 570S Spider erinnern. Wenn ein McLaren fährt, ist er einfach nur geil. Auf der Autobahn ein absolutes Monster, mit einem solchen Auto gibt es keine Gegner. Ein M3 kommt einem wie ein Dacia vor. Auf dem Track nicht leicht zu fahren, aber sehr belohnend. Aber wenn einem der ‘’Senior Technician’’ vermitteln will, das ein solches Auto auf der Rennstrecke nicht rangenommen werden sollte kann man nur lachen, wobei weinen die passendere Option wäre.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19556
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Was für ein fragwürdiger Beitrag – jedenfalls in diesem Thread.

    Wer sich mit dem Werk von Odermatt beschäftigt hat, weiß, daß es sich bei diesen Photos um Autos handelt, deren Kunststoffteile sich unter Hitzeeinwirkung – vulgo Feuer – verformt haben. Es gibt in dieser Serie auch Rücklichter Französischer, Englischer und sogar Italienischer Fahrzeuge, die genauso verformt sind.

    Sollte der Beitrag auf die künstlerischen Qualitäten des Photographen hinweisen wollen, so ist er im falschen Thread.

    Sollte der Beitrag ironisch gemeint sein, so ist diese Form von Ironie jedenfalls für mich nicht nachvollziehbar.

    Sollte der Beitrag Ernst gemeint sein, so kann ich nur den Kopf schütteln.

    Um Aufklärung nicht unbedingt bittende Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #19559
    Avatar-FotoSan Remo
    Administrator

    Die Problematik beginnt schon viel früher, werter Herr Fachkollege. Ein völlig sinnfreies Thema, angestrengt zusammengeschustert, um „off-topic“ zu vermeiden. solches Gebaren eigentlich aus einem anderen Forum kennende Grüsse Ph.

    Ich bin entsetzt über die weiter oben geposteten Bilder und frage mich ernsthaft, ob es noch Sinn macht,  dass Du hier mitschreibst.

    Wir hatten vor einiger Zeit, kurz vor Deinem erneuten Einstieg, einmal über die Art und Weise, wie man hier auftreten sollte gesprochen und ich erinnere mich, dass Du dem zugestimmt hast. Davon scheint mir  nicht viel übrig geblieben zu sein.

    Ich bin sehr enttäuscht    Ulrich

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten von Avatar-FotoSan Remo.

    So lange ich hier was zu sagen habe, wird es kein Formel 1 Rennen in Bodenwerder geben! Bernie Ecclestone NZZ vom 24.07.2020

    #19562
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Ich bin entsetzt über die weiter oben geposteten Bilder

    Bitte was ist denn entsetzlich an verschmorten Rücklichtern?

     

     

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #19564
    Avatar-FotoSan Remo
    Administrator

    Ich bin entsetzt über die weiter oben geposteten Bilder

    Bitte was ist denn entsetzlich an verschmorten Rücklichtern?

    Der Text dazu!

     

    So lange ich hier was zu sagen habe, wird es kein Formel 1 Rennen in Bodenwerder geben! Bernie Ecclestone NZZ vom 24.07.2020

    #19567
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Naja, wenn man bedenkt,  wie diese Bilder entstanden sind, sicherlich geschmacklos diese zur Überspitzung zu nutzen.

    Entsetzlich finde ich aber ganz andere Dinge.

    Nun Barcelona bewundernd, Grüße,  Eric

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.