Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Alles eine Frage des Geschmacks – wenn Modedesigner sich an Autos versuchen…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #18295
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Wie im Tread über die Französischen Autos angekündigt, möchte ich ein paar Autos vorstellen, die von Modedesignern beziehungsweise Modehäusern umgestaltet wurden.

    Manche sind gelungen, manche sind eher nicht so mein Fall, ähnlich wie mit der entsprechenden Mode…

    Anfangen sollten wir ganz hinten im Alphabet, mit V wie Volvo, auf den ersten Blick nicht die Marke, die man mit Mode verbindet. Allerdings ist der Volvo 240 Turbo Kombi von 1984 einer meiner Favoriten in diesem Thread, wurde er doch von Jean Louis Dumas-Hèrmes für sich selbst konzipiert, Basis ist ein dunkelgrüner Wagen, der im Innern komplett in cognacfarbenem Hèrmes-Leder gepolstert wurde.

    Den klassischen Volvo Kombi habe ich immer sehr gemocht und Hèrmes ist eine der Modemarken, die ich besonders schätze, insofern ergibt sich hier eine extrem schöne Kombination aus Understatement, Qualität und Stil!

    Jetzt gleich unbedingt die Krawatte wechseln wollende Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18296
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Und wo wir gerade bei dem wunderbaren Haus an der Rue Faubourg Saint-Honoré sind, hier nochmals die herrliche Hèrmes-Ente, die ich schon andernorts gepostet hatte:

    Die Kombination aus Volvo und Ente ganz perfekt findende Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18297
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Die Kombination aus Volvo und Ente ganz perfekt findende Grüße, Hugo.

    In keiner Garage sollte ein Cabriolet fehlen!

    Deshalb sollte in meiner imaginären „Fashion-Designers-Garage“ unbedingt einer der beiden Burberrys-XJSC’s stehen…

    Mitte der achtziger Jahre hat das Modehaus Burberrys zwei Exemplare des damals ganz aktuellen Jaguar-Cabriolets als Werbeträger ausgestattet, ein Exemplar in „Silver-Sand-Metallic“ und eines in „Ice-Blue-Metallic“, jeweils mit dem passenden Karostoff wurden Teile des Innenraums und die Verdeckhülle bezogen bzw. hergestellt, ich finde die beiden Autos ganz wunderbar, besonders das hellblaue.

    Mein lieber, alter Freund Robert besitzt ja so ein etwas skurilles Jaguar Cabriolet, in einem bläulichen „Jaguar-Steel-Grey-Metallic“ mit dunkelblauen Lederpolstern und er hatte die Idee, das Burberrys-Cabriolet „nachzuempfinden“, leider scheiterte das Vorhaben daran, daß die Firma Burberry keinesfalls das Material für die Umsetzung liefern wollte. Zwar gibt es zahllose Nachfertigungen des berühmten Karos, zumeist aus dem Land mit den schönen, weißen Ballons, allerdings ist die Qualität eher zweifelhaft und Robert ist ja so ein Originalitätsfetischist, der setzt sich ja nicht einmal in einen nachgebauten Corbusier-Sessel…

    Modeaffine Grüße, Hugo.

     

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18298
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    So, und nach diesen drei guten Beispielen, was passieren kann, wenn sich Modedesigner mit besonderen Autos beschäftigen, jetzt ein etwas zweifelhaftes Beispiel…

    André Courèges, der raumfahrtaffine Modeschöpfer aus Paris, der seine Glanzzeit in den siebziger Jahren hatte, kam irgendwann zu Anfang der achtziger Jahre auf die Idee, den damals noch eher rustikalen Mercedes Geländewagen umzugestalten, der weiß-silbern-hellblaue Mercedes wurde mit zahlreichen verchromten Acessoires „verschönert“ und mit Courèges-Schriftzügen versehen, das Ergebnis ist ebenso zweifelhaft wie das Outfit des Meisters…

    Den früheren automobilen Entwurf des Herrn bevorzugende Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18299
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Deutlich schöner fand ich den Matra-Simca Bagheera von André Courèges, den er in den siebziger Jahren entworfen hatte und von dem einige hundert Exemplare gebaut wurden, ein Traum in weiß und beige, mit so charmanten Details wie abhehmbaren Handtaschen an den Türverkleidungen und, damit die monochrome Gestaltung nicht gestört wurde, dem Wegfall der Colorverglasung!

    Sich Gedanken über die Besetzung der zwei Beifahrerinnensitze machende Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18300
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    So, liebe Freunde, weiter geht es mit einem Designer, den ich sehr schätze und der öfters den Grenzbereich zwischen Mode- und Industriedesign aufsucht, Paul Smith.

    Paul Smith, dessen Motto „Classic with a twist“ bei seiner Kleidung ebenso wie bei seinen anderen Entwürfen Gültigkeit hat, hat Rennräder, Leica-Kameras, Stifte und diverses anderes entworfen, und natürlich auch mehrere Autos, seine automobilen Vorlieben teile ich ebenso wie die für Leica-Kameras: Mini und Defender.

    Das erste Auto, welchem er seinen Stempel aufgedrückt hat, ist der berühmte Mini mit seinen „Signature-Stripes“, dieses Auto zu fahren, erfordert schon ein erhebliches Selbstbewußtsein, ich liebe den gestreiften Mini sehr und hätte sehr gerne in meiner Garage, ob ich allerdings mit ihm morgens ins Büro fahren wollen würde, das weiß ich nicht…

    Aber zu meinen Paul-Smith-Socken, da würde ich ihn dann schon ab und zu benutzen…

    Gestreifte Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18301
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Der gestreifte Mini war aus verständlichen Gründen nicht unbedingt ein Verkaufserfolg, auch wenn diejenigen, die einen besitzen, sich nur gegen erhebliche Summen von ihm trennen mögen.

    Aus diesem Grund hat Sir Paul dann einen gemäßigteren Mini entworfen, in einem leuchtenden Blau mit grassgrünen Akzenten im Innenraum, im Motorraum und außen und schwarzen Lederpolstern, natürlich ist der gestreifte Mini sehr viel spannender und gefällt mir sehr viel besser, aber reizlos ist der blaue PS-Mini nicht:

    Und letztes Jahr hat Smith das Design wieder aufleben lassen, mit einem elektrifiziertem Mini mit einem sehr stilvoll modernisierten Innenraum:

    Über eine blaue Periode sinnierende Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18302
    Avatar-FotoMOK24
    Teilnehmer

    Bei von Hermes bearbeiteten Fahrzeugen fällt mir natürlich direkt Manny Koshbin ein, der gleich mehrere solche Umbauten besitzt.

    Veyron:

    https://youtu.be/Dy1qk88eCeg

     

    Chiron:

    https://youtu.be/AOPSEr3fsGw

     

    Pagani:

    https://youtu.be/ZWfjQjIhT9w

     

    Speedtail:

    https://youtu.be/-esqW1WVq0c

     

    Man mag über solche Umbauten denken was man will, aber individuell sind sie in jedem Fall. Und mindestens die Farben finde ich in allen Beispielen ziemlich toll.

     

    Why drive a car when you can pilot a SAAB?

    #18303
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Und mit dem neuen „Mini“, den ich in seiner aktuellen Form ja nicht so arg gerne mag, hat sich Paul Smith auch beschäftigt, er hat einen Elektro-Mini von allen überflüssigen An- und Einbauten befreit und die tragende Struktur sichtbar gemacht, der Innenraum ist mit ökologischen Materialien ausstaffiert und wenn die Ausgangsbasis etwas schöner wäre, dann wäre dieser „Mini“ ein wirklich reizvolles Auto! Schon der Name hat etwas: „Mini Strip“!

    Vom Mini „Strips“ mehr als vom Mini „Strip“ begeisterte Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18304
    Avatar-Fotohugoservatius
    Administrator

    Und jetzt noch die andere Ikone, die Sir Paul umgestaltet hat: Der Defender.

    Zur Produktionseinstellung des klassischen Defenders hat Herr Schmidt seinen Farbkasten mit in die Garage genommen und dem Wagen einen sehr besonderen Anstrich verpaßt, ich finde ihn klasse, würde aber meiner Bloody Mary nicht unbedingt die gleiche Behandlung angedeihen lassen…

    Mit einem 1:43-Modell dieses Defenders und des gestreifeten Minis ganz zufriedene Grüße, Hugo.

    „Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“

    #18305
    Avatar-FotoEcki1960
    Teilnehmer

    Guten Morgen aus dem Norden und ich bin begeistert, allen voran von dem Volvo, den würde ich mir sofort in die Garage stellen. Dieses wie auch alle anderen Beispiele mit Ausnahme des Matra kannte ich zuvor nicht, wobei ich das Mercedes G-Modell zumindest gewöhnungsbedürftig finde.
    Bei meiner Lieblingsmarke gibt es da ja außer dem Golf Cabrio „Etienne Aigner“ nicht allzu viel.


    Gespannt auf weitere Exemplare wartende Grüße

    E N-R

    #18322
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    Der Aigner ist schon ein schickes Erdbeerkörbchen.

    In Hamburg steht ein grünes Cabrio. Da meine Frau eh recht viel Aigner mit sich herumträgt, wäre das doch einmal ein verrücktes aber passendes Geschenk zum Hochzeitstag?

    Grübelnde Grüße, Eric

    Dieses Angebot habe ich bei 𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗲.𝗱𝗲 gefunden:

    Volkswagen Golf 1 Cabrio Étienne Aigner
    Erstzulassung: 06/1990 Kilometerstand: 270.000 km Leistung: 72 kW (98 PS)
    Preis: 9.900 €

    https://link.mobile.de/SbNnJemxWiCxEsxeA

     

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von Avatar-FotoErictrav ..

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

    #18324
    Avatar-FotoEcki1960
    Teilnehmer

    So ein Cabrio zum Hochzeitstag ist jedenfalls eine nette Idee, da kann ich als großer Fan des Erdbeekörbchens nur dringend anraten. Bei dem angebotenen Fahrzeug würde mich allerdings stören, dass der Kühlergrill nicht original ist und nicht zu dem Fahrzeug passt, denn die Golf Cabrios des Facelift-Modells haben Doppelscheinwerfer und breitere Leisten im Grill. Selbstverständlich ist sowas Geschmackssache und lässt sich sicher auch umrüsten. Dabei würden sich bestimmt auch noch ein paar Schriftzüge für die Kofferraumklappe finden. Im Übrigen sieht das Fahrzeug zumindest auf den Bildern angesichts des km-Standes sehr gut aus.

    Etwas kleinkarierte Grüße

    E N-R

    #18325
    JaHaHe
    Teilnehmer

    Ich vermute, ohne die Dame zu kennen, dass Schmuck lieber gesehen wird, als ein solches Golf Cabriolet. Leider meist auch etwas teurer….

    "Also, es fängt damit an, daß ich bei Fisch-Gosch in List auf Sylt stehe und ein Jever aus der Flasche trinke und von Bodenwerder träume"

    #18326
    Avatar-FotoErictrav .
    Teilnehmer

    In der Tat. Vorsichtig nachgebohrt, weißt noch damals…. da kam dann nur, du willst wieder ein altes Auto als Hobby. Damit du wieder tagelang  in der Werkstatt sabbeln kannst.

    So ein Erdbeerkörbchen lässt sie kalt.

    Grüße vom Boden der Tatsachen, Eric

     

    Das Blöde am Urlaub sind die Touristen.

    Don't drink and drive!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.