Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Die ausgefallenen Reisen des Jahres 2020 – Ein Rückblick in die Zukunft Antwort auf: Die ausgefallenen Reisen des Jahres 2020 – Ein Rückblick in die Zukunft

#3867
Avatar-FotoSan Remo
Administrator

Auch wir, Hugo und ich hatten in den Prä Forums Zeiten eine kleine Reise, oder besser einen Ausflug geplant an dem einige jetzt hier Aktive teilnehmen wollten.

Eine Fahrt mit älteren Automobilen, auch gerne als Vintage oder Neudeutsch Youngtimer bennant, sollte es werden über die liebliche Pfalz in mein Sehnsuchtsziel  Elsass und Vogesen, eigentlich sehr nah, doch plötzlich unerreichbar  fern.  Eine schöne Gruppe wollte sich zusammenfinden, @BWQ im 328er, die Familie @sechkommadrei u @MaxA8 im 348 oder mit Signore Verde, @schatzsucher in irgendwas aus seinem unzähligen Bestand, @San Remo mit dem „Gelben Wunder“ sowie Herr Servatius in, nun man wollte sehen……

Ich hatte alles genau ausgearbeitet und die Bilder dazu im Kopf, Treffpunkt Rasthof  Pfungstadt West, ein rauchender Hugo, der eigentlich noch rasch ins Büro gemusst hätte, BWQ mit frischen Schrippen, Schatzsucher der vermeintliche Defizite an allen Fahrzeugen aufspürt aber auch gleich abwiegelt „Das hält noch zehn Jahre“ und ein aufgeregter San Remo mit Hinweisen auf den Zeitplan und die Strecke. Dazwischen entspannte Herrschaften aus Königstein.

  Dann  mal los, ein kleines Stück Autobahn zum warm werden, Deidesheim, über die schlängelige Totenkopfstraße und den Kalmit zum Johanniskreuz, mit erstem Halt und Raucherpause für, nun Ihr wisst schon.  Schön sind ja vor allem die Pausen um Gesehenes und Erlebtes zu besprechen.

Weiter den Pfälzer Wald hinab am Chateau Fleckenstein vorbei in`s Nordelsass zum Mittagessen in ein uriges Restaurant im Ort Niedersteinbach .

Nach der ausgiebigen Stärkung sowie einer letzten Zigg…. egal, geht es weiter durch eine schöne Landschaft und viele Kurven über Bitche zur Ruine Dabo, mit einer grandiosen Sicht auf das Nord Elsass. Ein kleines Büdchen für den Nachmittagshunger, Süßigkeiten, Getränke und Rauchwaren macht den Aufenthalt noch angenehmer.

Hurtig weiter, jetzt geschlängelt durch Wälder, kleine Passstraßen, besonders der immer im Sportmodus fahrende Schatzsucher freut sich, zum letzten Ziel des Tages, das liebliche Örtchen Bar mit unserem Hotel Le“ H“ und einem kühlen Blonden für den Reiseleiter sowie eine erste Ziga… egal.

Nach evt Schwimmeinlagen, weiteren Getränken und Rauchmöglichkeiten zum schönsten Punkt des Abends, das Essen in Brasserie  „Au Potin“, fußläufig zu erreichen und auch im oberen Promillebereich wieder zurück möglich.

Hier endet der der erste Teil, ich werde weiter berichten.

Herzlichst  San Remo

  • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten von Avatar-FotoSan Remo.

So lange ich hier was zu sagen habe, wird es kein Formel 1 Rennen in Bodenwerder geben! Bernie Ecclestone NZZ vom 24.07.2020