Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Mein Italiener und ich Antwort auf: Mein Italiener und ich

#366
Avatar-Fotohugoservatius
Administrator

Die beiden Italienerinnen – Roberts Giulia, die etwas laute, bildschöne Mailänderin, geboren als Giulia GT 1300 Junior, durch ein kleines Doping mutiert zu einem Rennwagen mit 2,0 Liter Motor mit 180 PS und einem atemberaubenden Conolly-Leder-Interieur, kapriziös, höllisch schnell und mit einer Tonlage wie Gianna Nannini. Und einem Werkzeugkoffer aus einem Ferrari 365 GT 2+2 und einem Nardi Lenkrad aus einem 365 Daytona.

Und Bella, mein 156 Sportwagon mit 166 PS, in Verde Stresa, auch mit camelfarbenem Interieur und im Neuwagenzustand.

Beide sind allerdings gerade nicht einsatzbereit, Giulia steht in München bei formula gt, TÜV, Service und ein paar Sattlerarbeiten und die Behebung eines Öldruckproblems, scheint jetzt alles ok zu sein und sobald der Coronaunfug vorbei ist, geht es über Linz nach Bozen, das wird ein Vergnügen!

Bella hat eine furchtbar klebrige Mittelkonsole, wir warten auf Ersatz aus Dortmund, dann ruiniere ich mir wenigstens meine Jacketts nicht mehr beim Anschnallen… Ein wunderbarer, feiner, unauffälliger und doch sehr besonderer Wagen, ich gebe ihn nicht mehr her, obwohl ich ihn nicht mehr wirklich brauche…

Italophile Grüße, Hugo.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahren, 1 Monat von Avatar-Fotohugoservatius.

„Also, ich mußte wieder auf ein paar Tage nach Bodenwerder. Meine Mutter wollte mich dringend sprechen. Sie hatte angerufen, ich solle doch bitte mal rasch kommen, es war ganz unheimlich gewesen am Telefon.“