Willkommen bei ClassicPassion Foren ClassicPassion Forum Technik nach 30 Jahren revidieren. Antwort auf: Technik nach 30 Jahren revidieren.

#2653
Avatar-FotoLandstreicher
Teilnehmer

Einbau der Kurbelwelle und Kolben mit Pleuel.

es wurden alle Toleranzmaße geprüft (Kolben, Pleuel, Kurbelwelle), waren alle im grünen Bereich.

Erneuert wurden alle Dichtungen, Simmerringe, Hauptlager, Pleuellager, Kolbenringe mit Oelabstreifring, usw..

Kurbelwelle und Motorblock wieder vereint, die neuen Hauptlager wurden mittels

Plastigage (Wachs-Messstreifen) vermessen.

Mal grob erklärt: Die Wachs-Messstreifen (kleine Stücke) werden zwischen Hauptlager und Kurbelwelle gelegt. Dann werden die Schrauben mit dem vorgeschriebenen Drehmoment und Reihenfolge angezogen und wieder rückwärts der Reihenfolge gelöst. Es muss drauf geachtet werden, dass sich die Kurbelwelle nicht verdreht, sonst kann man die ganze Messung wiederholen. Auf der Kurbelwelle

bleibt der Wachsabdruck zurück, der jetzt mit einer Schablone gemessen werden kann. Umso dicker der Abdruck, umso geringer das Spiel, dabei muss man die Toleranzgrenze vom Werk beachten. Auch hier zeigten alle Werte auf grün.

Nach der Messung (Wachs entfernen) und vor dem Einbau, werden alle Lagerflächen mit Oel eingeschmiert.

LG
Peter